Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Um es so einfach wie möglich zu machen, haben wir die häufig gestellten Fragen hier aufgeführt. Ist Ihre Frage nicht dabei? Dann nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.

Fragen zum SOA-Heimtest

Ist ein STD-Heimtest genauso verlässlich wie ein Labortest?

Ja, klinische Untersuchungen haben gezeigt, das der STD-Heimtest im Gegensatz zu allen anderen Heimtests genauso verlässlich ist wie ein Labortest, da Ihre Probe ebenfalls von einem vollständig akkreditierten Labor analysiert wird.

Kann dieser Test auch während der Schwangerschaft angewendet werden?

Ja, dieser Test kann auch während der Schwangerschaft genutzt werden. Wenn Sie schwanger sind und den Verdacht auf eine sexuell übertragbare Krankheit hegen, ist es sogar sehr ratsam, diesen Test zu machen. Eine STD während der Schwangerschaft kann u. a. zu Frühgeburt führen.

Ich fühle mich gesund; ist es trotzdem ratsam, einen STD-Heimtest zu machen?

Eine STD muss nicht immer Beschwerden verursachen. Wenn Sie ungeschützten Sex hatten oder einen neuen Partner haben, ist es immer ratsam, sich auf STD testen zu lassen. Der Test geschieht völlig schmerzfrei und ist schnell gemacht.

Kann ich den Heimtest machen, während meiner Periode?

Ja das geht. Die Bakterien (Chlamydia, Gonorrhoe und Trichomoniasis) bleiben nachweisbar. Es besteht aber eine große Chance, dass das Wattestäbchen Menstruationsblut abbekommt und dass Sie beim Abnehmen des Körpermaterials etwas sensibler sind als normal. Das wird aber die Testresultate nicht beeinflussen.

Kann ich den Heimtest auch benutzen, wenn ich ein Vaginalgel, Schaum oder Duschseife benutzt habe?

Benutzen Sie den Test nicht, wenn Sie innerhalb der letzten 48 Stunden eines dieser Vaginalprodukte benutzt haben, denn das setzt die Sensibilität des Tests herab. Warten Sie also mit dem Testen, um ein möglichst zuverlässiges Ergebnis zu erhalten.

Wird das Labor, in dem der STD-Heimtest durchgeführt wird, CCKL-zertifiziert?

ja.

Kann ich den Test meherere Male gebrauchen?

Nein, alle Tests sind für den einmaligen Gebrauch ausgelegt. Auch bei einem negativen Testergebnis.

Was sind die Vorteile dieser Heimtests?

Mit dem Heimtest können Sie das Körpermaterial, also die Probe, zu jeder beliebigen Zeit in einer Ihnen angenehmen Umgebung abnehmen. So sparen Sie sich Wartezeiten oder peinliche Momente und Sie müssen nicht 2 Wochen lang auf Ihr Resultat warten. Sie erhalten das Testergebnis schnell und anonym. Mit dem Resultat können Sie, falls nötig, vom Hausarzt behandelt werden.

Obendrein sind unsere Heimtests oft preisgünstiger, als wenn Sie zu Ihrem Hausarzt gehen. In den meisten Fällen werden diese Tests nicht von der Krankenkasse bezahlt, sondern von Ihnen aus eigener Tasche.

Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten (STD)

Wie kann ich mir einen STD-Virus einfangen?

Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) werden über Sperma, Blut, Scheidenflüssigkeit und beim Kontakt mit Schleimhäuten übertragen. Diese befinden sich unter anderem in / am Anus, Penis, Vagina und im Mund. Die meisten STD werden durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Ungeschützter Geschlechtsverkehr bedeutet:

  • Vaginaler Geschlechtsverkehr ohne Kondom (Penis dringt in die Vagina ein)
  • Analer Geschlechtsverkehr ohne Kondom (Penis dringt in den Anus ein)
  • Oraler Sex (saugen und lecken) ohne Kondom oder Lecktuch
  • Gemeinsamer Gebrauch von Sexspielzeug, wie z. B. Vibrator, ohne dass er zuvor hygienisch gesäubert wurde.

 
Einige STD sind auch durch Blut übertragbar. HIV, Hepatitis B und Syphilis können Sie bekommen in Folge eines unhygienisch gestochenen Tatoos oder Piercings. Oder, wenn Sie Drogen konsumieren, durch Nadeln, Spritzen oder andere Gegenstände, die Sie von jemand anderem benutzen. Während der Schwangerschaft können HIV, Hepatitis B und Syphilis von der Mutter auf das Baby übertragen werden. HIV, Hepatitis B, Chlamydien, Genitalherpes und Gonorrhoe können während der Geburt auf das Baby übertragen werden.

Was sind Gründe, um sich selbst auf einer STD zu testen?

Es kann mehrere Gründe für einen STD-Test geben:
-Sie waren unsicher und Sie haben Angst, dass Sie etwas erlitten haben
 
-Das Kondom ist beim Sex zerrissen
 
-Sie wurden von einem Partner oder Ex-Partner gewarnt, der eine Geschlechtskrankheit hat und diese möglicherweise an Sie weitergegeben hat
 
-Sie haben körperliche Beschwerden, nach (unsicheren) Sex. Mögliche Anzeichen von STD sind: mehr Ausfluss aus der Vagina oder dem Penis oder andere Entladung als normal, Blasen, Wunden oder Warzen an oder um die Genitalien oder Schmerzen beim Wasserlassen
 
-Sie haben eine feste Beziehung und möchten ohne Kondome Liebe machen. Stellen Sie zunächst fest, welche Risiken Sie in der Vergangenheit eingegangen sind. Um sicherzustellen, dass Sie und Ihr Partner keine STD haben, können Sie beide untersuchen lassen
 
-Sie sind schwanger und möchten das Risiko vermeiden, dass Sie eine STI auf Ihr Kind übertragen.
 
-Ein weiterer wichtiger Grund für STD-Test ist Sicherheit über Ihre eigene Gesundheit. Einige STDs sind heimtückisch. Wenn Sie jemals in der Vergangenheit unsicher waren, können Sie einen STD-Test und einen HIV-Test haben.

Wann kann ich mich selbst testen auf eine STD?

Bevor Sie sich zuverlässig auf eine STD testen können, müssen Sie eine sogenannte Inkubationszeit einhalten. Das ist die Zeit zwischen dem Moment, in dem Sie ungeschützten Sex hatten bis zur Ansteckung mit einer STD. Diese Inkubationszeit ist für die verschiedenen STDs unterschiedlich lang. Sie können sie nachlesen auf der Seite über STD.

Wenn ich mit jemandem Sex habe, der Chlamydien hat, wie groß ist dann das Risiko, dass ich mich infiziere?

Das Risiko, dass die Infektion bei einmaligem, ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem infizierten Partner übertragen wird, liegt bei etwa 50%.

Ich habe Schmerzen beim Wasserlassen. Muss ich mich nun auf eine STD untersuchen lassen?

Wenn Sie unsgeschützten Sex hatten und danach vage Beschwerden auftreten wie: Schmerzen im Unterleib, vermehrter oder ungewöhnlicher Ausfluss, Schmerzen oder ein brennendes Gefühl beim Wasserlassen, Blutverlust zwischen zwei Monatsblutungen, Blutungen während des Geschlechtsverkehrs oder danach, dann ist es vernünftig, einen Test zu machen.

Ich habe eine STD, aber ich weiß nicht, wann ich mich damit angesteckt habe. Muss ich nun jeden warnen, mit dem ich jemals Geschlechtsverkehr hatte?

Im Prinzip sollten Sie in jedem Fall alle Ihre Sexpartner, mit denen Sie während des letzten halben Jahres ungeschützten, sexuellen Kontakt hatten, benachrichtigen.

Ich bin bereits einmal wegen Chlamydien behandelt worden. Kann ich mich nun erneut anstecken?

Ja. Eine Behandlung ist keine Impfung. Wenn Sie erneut mit dem Chlamydien Bakterium in Berührung kommen, können Sie sich erneut infizieren. Es ist sogar so, dass das Risiko, dass es zu Komplikationen wie Unfruchtbarkeit (bei Frauen) nach mehreren Infektionen stark steigt. Darum ist es so wichtig, dass Ihr Partner ebenfalls behandelt wird (idealerweise zeitgleich und so bald als möglich). Ansonsten können Sie einander immer wieder erneut anstecken.

Fragen zum Test

Muss ich vorab einen Termin ausmachen?

Nein, Sie müssen im Voraus keinen Termin ausmachen und Sie können den Heimtest in Ihrer vertrauten Umgebung in aller Ruhe ausführen.

Muss ich erst einen Hausarzt oder einen Spezialisten aufsuchen für eine Überweisung?

Nein, Sie können selbst bestimmen, ob Sie den Test machen wollen. Sie müssen sich dafür nicht erst mit Ihrem Hausarzt oder Spezialisten beraten.

Wie läuft die Prozedur ab?

Wenn Sie über unsere Webseite den Test bestellt haben, wird er so schnell als möglich an Sie versendet (geht Ihre Bestellung vor 22:30 Uhr bei uns ein, wird noch am selben Tag versendet). Sie nehmen das Körpermaterial ab, indem Sie der beigefügten Gebrauchsanweisung folgen. Nachdem Sie das Material abgenommen haben und wie in der Packungsbeilage beschrieben verpackt haben, können Sie das Päckchen in die Post legen.

PS Bewahren Sie die Karte mit dem einmaligen Code sorgfältig auf. Diesen benötigen Sie, um Ihr Testergebnis abzurufen. Sobald Ihre Probe bei uns eingetroffen ist, können Sie über www.thuistesten.com und mit dem einmaligen Code den Status Ihres Tests abfragen. Sie können dort auch nachlesen, binnen wie vielen Tagen Ihr Testergebnis online stehen wird.

Kann ich während der Behandlung Sex haben?

Innerhalb einer Woche nach dem Beginn der Behandlung ist es besser, keinen Geschlechtsverkehr zu haben. So kann sich der Körper erholen und Sie verhindern, dass sich Ihr Partner (erneut) ansteckt.

Fragen zu den Testresultaten

Was, wenn Ihr Testergebnis positiv ist?

Sollten Sie positiv getestet sein auf Chlamydien, Gonorrhoe, Trichomoniasis oder HPV (humanes Papillomavirus) müssen Sie sich direkt bei Ihrem Hausarzt oder bei einem Facharzt für Geschlechtskrankheiten melden, um sich gegen die STD behandeln zu lassen. Chlamydien, Gonorrhoe und Trichomoniasis können gut mit einer Antibiotika-Kur behandelt werden.

Partner benachrichtigen: Sollten Sie positiv gestestet worden sein, ist es wichtig, dass nicht allein Sie selbst sich gegen ihre STD behandeln lassen, sondern es ist ebenso wichtig, dass Sie Ihre(n) Sexualpartner der vergangenen 6 Monate (besser noch der vergangenen 12 Monate) benachrichtigen, ungeachtet, ob sie Beschwerden haben oder nicht. Sie können sich dann ebenfalls testen und ggf. behandeln lassen.

Was sind die weiteren Schritte, nachdem das Testresultat positiv ausgefallen ist?

Sie nehmen Ihre Testergebnisse mit zu Ihrem Hausarzt und lassen sich von ihm oder ihr über die weiteren Behandlungsschritte beraten.

Wann kann ich die Testresultate erwarten?

Das ist von Test zu Test unterschiedlich. Sie können es genau einsehen in der jeweiligen Packungsbeilage der Tests oder auf dessen Verpackung. Falls sie beides bereits entsorgt haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit uns via info@thuistesten.com

Fragen zu Ihrer Bestellung

Kann ich bestellte Artikel retournieren?

Sollten unsere Produkte Ihren Erwartungen nicht entsprechen, können Sie sie innerhalb von 7 Werktagen retournieren, vorausgesetzt sie sind ungenutzt und originalverpackt. Alle Retour-Sendungen müssen schriftlich angekündigt werden an Thuistesten.com. Das kann per E-Mail erfolgen. Sie geben Ihren vollständigen Namen und Ihre Kontonummer an. Bitte beachten Sie: die Kontonummer, die Sie für die Rücküberweisung angeben, muss dieselbe sein, über die Sie die Zahlung an Thuistesten geleistet haben. Damit wird möglichem Betrug bei der Rückzahlung vorgebeugt.

Schritte für die Rücksendung:

1) Senden Sie eine E-Mail an info@thuistesten.com und geben Sie darin an, was genau Sie retournieren wollen sowie Ihre Auftragsnummer
2) Sie erhalten via E-Mail ein Retouren-Formular
3) Sie füllen das Retourenformular aus, drucken es aus und senden es zusammen mit der Retourensendung.
4) Beachten Sie: Sie sind selbst dafür verantwortlich, dass der Artikel intakt, unbenutzt und originalverpackt bei uns ankommt.

Kann ich meine Bestellung annulieren?

Ja, das geht. Wenn Sie die Bestellung direkt nach dem Klicken des “Bestellen” Buttons annulieren, kann unser System das erfassen. Da wir jedoch üblicherweise noch am Bestelltag die Päckchen versenden, ist Ihre Bestellung zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise schon in Bearbeitung. Senden Sie uns eine E-Mail an info@thuistesten.com, wenn Sie Ihre Bestellung annulieren möchten.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Sie können folgende Zahlungsmethoden nutzen: iDEAL – PayPal – Kreditkarte – Banküberweisung

Fragen zum Versand

Wann wird meine Bestellung versendet?

Haben Sie Ihre Bestellung vor 22:30 Uhr aufgegeben, wird Ihr Päckchen noch am selben Tag versendet. Sie erhalten bei Ihrer Bestellung einen ‘track & trace’ Code, mit dem Sie Ihre Sendung exakt nachverfolgen können.

In welcher Art Verpackung kommt das Produkt bei mir an?

Ihre Bestellung wird in einem weißen blanko Umschlag geliefert. Alle Bestellungen werden diskret versendet, d. h. nichts auf der Verpackung lässt Rückschlüsse zu auf das, was sich im Umschlag befindet.